Das sind wir

Ein bisschen über uns:

Das sind wir: Ties Paradise! Eine kleine Firma gegründet von einigen Schülern, im Rahmen des JUNIOR-COMPANY-Projekts. Uns ist es wichtig, unsere Produkte, qualitativ hochwertig, in Österreich herstellen zu lassen und mit Unternehmen aus der Region zusammenzuarbeiten. Deshalb bieten wir lokal handgemachte Krawatten, Tücher und andere Kleidungsaccessoires an. Durch unseren Coach Mag. Sabine Krammer, unsere Geographie und Wirtschaftskunde Lehrerin, kamen wir zum JUNIOR-Projekt, und wir entwickelten gemeinsam die Idee zu dem, was wir machen.

Hier stellt sich jedes Mitglied kurz vor:

Mein Name ist Lukas Janisch und ich bin Geschäftsführer von Ties Paradise. Ich bin 16 Jahre alt und spiele leidenschaftlich Fußball. Außerdem bin ich halbwegs gut in der Schule und würde gerne einmal Medizin studieren. Bei Ties Paradise mache ich mit, weil ich von Gründern wie Elon Musk beeindruckt bin, die sich aus dem Nichts ihre eigene Firma aufgebaut haben. Ich interesseire mich also für Start-Ups und die Gründung von Unternehmen. Deshalb möchte diese Chance nutzen, aktiv daran zu arbeiten eine Firma mit aufzubauen.

Mein Name ist Florentina Fuith, ich bin 16 Jahre alt. In unserer JUNIOR-COMPANY bin ich Geschäftsführerin und außerdem bin ich für die Finanzen zuständig. In meiner Freizeit gehe ich besonders gerne reiten und tanzen. Zu meinen Leidenschaften gehört aber auch Klavierspielen. Nach der Schule ist mein Plan Medizin zu studieren. Ich habe mich dazu entschieden an diesem Projekt teilzunehmen, weil man lernt wie eine Firma wirklich funktioniert und wie viel Arbeit hinter einem Unternehmen steckt.

Ich bin Genet Glass und schon als uns unsere Professorin zum ersten Mal über das JUNIOR PROJEKT erzählt hatte, wusste ich, dass ich unbedingt mitmachen will. Ich liebe es grundsätzlich neue Herausforderungen zu meistern und Neues auszuprobieren. Da ich schon oft als Tänzerin bei nationalen sowie internationalen Meisterschaften mitgemacht habe, kenne ich den Konkurrenzkampf und natürlich auch die Ungewissheit über Erfolg und Verlust sehr gut. Bei unserem Unternehmen Ties Paradise bin ich jedoch davon überzeugt, dass wir uns über Letzteres keine Sorgen machen müssen. Wir alle sind junge, engagierte Leute, die super zusammenarbeiten. Ich finde es sehr schön, gemeinsam mit den anderen, eine Firma gegründet zu haben, die nicht nur uns in unserem Leben bereichert sondern auch anderen Menschen Freude macht.

Mein Name ist Nikolaus Vrba und ich bin verantwortlich für den Einkauf bei Ties Paradise. In meiner Freizeit spiele ich Tennis. Zukünftig werde ich mich vermutlich, da ich an Wirtschaft, Finanzen und Mathematik relativ interessiert bin, Finanzmathematik studieren. Ehrlich gesagt stand ich nicht sofort hinter dem Projekt. Nach vielen Überlegungen habe ich mich letztendlich doch entschieden an dem Projekt teilzunehmen und ich habe es seitdem nicht bereut. Jetzt will ich aktiv dabei helfen, die Firma aufzubauen und zu unterstützen.

Mein Name ist Niklas Hauz, ich bin 16 Jahre alt und der Marketingleiter von Ties Paradise. In meiner Freizeit betreibe ich gerne Kraftsport und spiele Videospiele. Gerade bei Letzterem kam ich über die Jahre immer wieder in Berührung mit den unterschiedlichsten Firmen und deren Marketing Strategien, wenn diese ein Spiel verkaufen wollten. Ich bin begeistert, welche Faktoren mitspielen, wenn es darum geht, ein Produkt interessant für den Kunden erscheinen zu lassen. Daher freue ich mich nun sehr, selbst in der Abteilung Marketing in einer Firma tätig zu sein, um zu lernen, wie man ein Produkt richtig vermarktet und verkauft.

 

Ich heiße Felix Scheriau und bei Ties Paradise bin ich Produktionsleiter. Da ich lernen will wie man ein Produkt qualitativ hochwertig in Österreich herstellt, habe mich entschlossen bei unserer Firma die Produktion zu leiten. In meiner Freizeit spiele ich Gitarre und Schlagzeug und ich führe gerne jede Form der handwerklichen Arbeit durch. Auch aufgrund meiner handwerklichen Interessen wollte ich die Position als Produktionsleiter einnehmen und ich hoffe, mein bisheriges Wissen kann uns helfen und, dass ich noch etwas dazulernen kann.

Mein Name ist Sabine Krammer, ich unterrichte am Gymnasium der Diözese Eisenstadt Latein und Geographie. Als ich Mitarbeiterin bei der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Burgenland war, habe ich das Projekt JUNIOR kennengelernt. Was mich an diesem Projekt fasziniert: Die SchülerInnen bekommen Einblick in die Führung eines Unternehmens, sie beschäftigen sich mit der Erstellung einer Preiskalkulation, der Entwicklung von Werbestrategien, der Durchführung der Abrechnung und übernehmen Aufgaben wie Einkauf, Produktion und Verkauf.